US-Geheimdienst: Saddam Hussein war vermutlich in Gebäudekomplex

Der US-Geheimdienst ist nach eigenen Angaben der Ansicht, dass der irakische Staatschef Saddam Hussein und möglicherweise zwei seiner Söhne sich in dem am Donnerstag bombardierten Gebäudekomplex in Bagdad aufgehalten haben

Washington - Man sei aber noch nicht zu einem abschließenden Ergebnis gekommen, ob Saddam Hussein oder seine Söhne bei dem Angriff verletzt oder getötet wurden. Offenbar sei nach dem Angriff eine medizinische Behandlung angefordert worden, sagte ein Geheimdienstmitarbeiter, der anonym bleiben wollte. Es gebe jedenfalls keine Hinweise darauf, dass Saddam Hussein oder sonst jemand nach dem Angriff das Oberkommando über die Sicherheits- oder Militäroperationen innehabe.

( AP )