Wiesbaden/Berlin. Heizen wird immer teurer. Doch wer ein Passivhaus besitzt, muss sich darum nicht sorgen – es kommt ohne Heizung aus. Dank eines Tricks.

Für Frank Eckhardt und seine Familie sind Energiekosten kein großes Thema. Der 65-jährige Chorleiter schätzt sie auf 350 bis 400 Euro im Jahr. In seinem etwa 100 Quadratmeter großen Haus hängen nur zwei kleine Heizkörper – für den Notfall. Die Eckhardts wohnen seit 26 Jahren in der Siedlung Lummerlund in Wiesbaden, der ersten Passivhaussiedlung in Europa. 22 der 46 Reihenhäuser sind als Passivhaus gebaut worden.