Starkes Stück St. Pauli

| Lesedauer: 2 Minuten
BIRGIT REUTHER

SZENE-FLAIR Das Kaffee Stark ist ein echter Wohlfühlplatz mit soliden Bio-Snacks, super Suppen und Shoppinggelegenheit für originelle Klamotten

Zwischen die Aldisierung der Reeperbahn und die Eppendorfisierung des Schulterblatts passt zum Glück immer noch die Wohlwillstraße. Die Achse zwischen Kiez und Schanze, zwischen Gelage und Galao, ist ein schwer angesagter Hort für jene, die unaufdringliches Szene-Flair mögen. Die Betreiber des Kaffee Stark, Angelika Stark und Gerrit Siegfriedsen, haben also schon mal ein gutes Händchen bewiesen, ihren Laden auf der sympathischen Meile zu eröffnen. Denn die Gäste sind weder hochgestylt noch hochalkoholisiert, sondern freuen sich auf einen entspannten Plausch (oder kostenloses Internet-Surfen) im urbanen Asia-Öko-Ambiente. Aus den Boxen kommen Songs à la Feist, auf die abgeschliffenen Holztische nur Speisen und Getränke mit Bio-Siegel. Und die Szenegänger mit dem grünen Gewissen hocken in Korbsesseln oder auf Stühlen, an denen charmant der weiße Lack abblättert. Das Dekor wirkt wild zusammengewürfelt, aber weder wahllos noch überfrachtet: Stilisiertes Hirschgeweih trifft auf Retro-Lämpchen, die unter einer indischen Gottheit erstrahlen. Ideale Plätze gibt es einige im Kaffee Stark: Am großen Fenster kann der Beobachter vortrefflich St.-Pauli- Studien betreiben. An der Holztheke lässt sich die mit Kreide beschriebene Tageskarte genauer inspizieren. Auf der kleinen Empore sorgen bestickte Kissen für orientalisches Teestubenflair. Und ein paar Treppenstufen hinauf können sich Ermattete gar in ein Bett fallen lassen. Kulinarisch steht der Name für schlichte Ehrlichkeit. Nicht nur wegen der fair gehandelten Kaffee- und Tee-Auswahl, sondern auch, weil die Zutaten in den Gerichten noch zu schmecken sind. Spezialisiert ist das Team auf köstliche Suppen (ab 4 Euro), die von Mutterns Erbseneintopf bis zur feinen Asia-Variante, vom würzigen Fleischtopf bis zur fruchtigen Ingwer- Karotten-Creme reichen. Neben Kuchen (2,50) und "Doppeldeckern" (belegte Brötchen, 2,50) dienen Toasts (ab 2,20) als solide Snacks. Und wer mag, kann ab 10 Uhr schon zwischen einem günstigen Croissant-Frühstück (2 Euro) und einem üppigeren Morgenmahl (5,50) wählen. Frische Säfte (2,50) und Lassis (3 Euro) wecken zudem die Lebensgeister. Wem so gut gestärkt der Sinn noch nach Shoppen steht, der findet im Hinterraum lässige Klamotten, Kindersachen und Accessoires. Denn Frau Stark ist ein Multitalent und bietet unter dem Label "To-Keh" eigene Modekreationen an, von Nierenwärmern über Sweatshirts und Ketten bis zu Mützen in Hundeform. Da müssen sich sowohl Schanze als auch Kiez warm anziehen.

>> Kaffee Stark MoSo 10.0022.00, Wohlwillstraße 18 (U St. Pauli), T. 67 38 20 60,