Übernahmegespräche

Apple zeigt Interesse an Online-Videoportal Hulu

Foto: REUTERS

Apple soll mit Hulu in Kontakt bezüglich einer geplanten Übernahme stehen. Auch Google, Microsoft und Yahoo wird Interesse nachgesagt.

New York. Die Gerüchte, dass Apple Interesse an dem populären Online-Videoportal Hulu gewonnen hat, scheinen sich zu bestätigen. Medienberichten zufolge befindet sich der Elektronikkonzern bereits in ersten Vorgesprächen mit dem Anbieter, der in den USA Fernsehsendungen über das Internet zeigt. Die Gesprächen seien allerdings noch in einem frühen Stadium, bereichtet das „Wall Street Journal“. Unklar ist, ob es zum jetzigen Zeitpukt überhaupt zu einem Gebot kommt. Hulu sucht nach einem möglichen Käufer. Auch Google, Microsoft und Yahoo wird Interesse nachgesagt.

Zu den Hulu-Eigentümern gehört neben Walt Disney und Comcast auch Providence Equity Partners. Genügend Kapital für einen Zukauf dürfte Apple hat nach dem guten Lauf der vergangenen Jahre haben: Es liegen mittlerweile 76,2 Milliarden Dollar auf der hohen Kante. Weil sich die US-Amerikaner in der Vergangenheit mit Zukäufen eher zurückgehalten haben, rechnen Analysten und Branchenbeobachter mit einer größeren Übernahme oder einer Dividendenzahlung an die Aktionäre. US-Sender wagten sich mit Hulu vor einigen Jahren probeweise ins Online-Geschäft. Fernsehsendungen werden über die Plattform für die Zuschauer kostenfrei im Internet gezeigt, der Dienst soll sich durch Werbung finanzieren. Die Initiative sorgte allerdings für Spannungen mit traditionellen Partnern der US-Fernsehindustrie, etwa den Kabelnetzbetreibern. Das ist ein Grund dafür, dass die TV-Konzerne jetzt bei Hulu aussteigen wollen. Der Dienst ist nur in den USA verfügbar. (abendblatt.de/dpa)