Geschichte der Schlemmer-Führer

Die Brüder Michelin wollten die Reiselust der Zeitgenossen wecken, denn wer wegfährt, benötigt Reifen. So erschien ein Jahr nach der ersten Tour de France für Autos und noch unter dem Einfluss der Pariser Weltausstellung von 1900 der erste rote MichelinFührer in Frankreich.

Der Varta-Führer kam 1956 heraus: Die EigentümerFamilie des Batterieherstellers Varta, Quandt, erkannte das Bedürfnis der Autofahrer, sich im nach dem Krieg wiederaufgebauten Deutschland über Restaurants zu informieren.

Gault-Millau wurde 1969 von den beiden Journalisten Henri Gault und Christian Millau gegründet. Sie kannten sich von der Abendzeitung "Paris-Presse" und hatten dort kulinarische Themen institutionalisiert, woraus sich 1962 der Pariser Restaurant-Guide Juillard entwickelte.

Der Feinschmecker-Guide ging aus der gleichnamigen Zeitschrift hervor, er erscheint seit 1998 jährlich.

Den Aral-Schlemmer-Atlas gibt es seit 1974, als Erweiterung der Straßenkarten, die Aral schon seit 1930 herausgegeben hat.