Royals

Fürst Albert spricht Klartext: Charlènes Rückkehr steht an

Fürstin Charlène von Monaco ist derzeit in Südafrika - ohne ihre Familie.

Fürstin Charlène von Monaco ist derzeit in Südafrika - ohne ihre Familie.

Foto: Valery Hache/POOL AFP/dpa

Fürstin Charlène von Monaco verweilt seit Monaten in Südafrika – nun verliert Fürst Albert hoffnungsvolle Worte über ihre Rückkehr.

Monaco. Schon lange wird über Fürstin Charlènes Rückkehr nach Monaco spekuliert – nun könnte die Wiedervereinigung der monegassischen Royals tatsächlich bevorstehen. Aktuell verweilt die 43-Jährige noch in Südafrika: Aufgrund von gesundheitlichen Beschwerden hatten Ärzte monatelang von einer Heimreise abgeraten. Fürst Albert zufolge habe sich Charlènes Zustand mittlerweile aber stabilisiert.

Im Interview mit "People" spricht der Monarch von einer baldigen Rückkehr seiner Frau: Er gehe davon aus, dass die Ärzte ihr in den nächsten Tagen eine Reisegenehmigung erteilen werden. "Sie wird noch vor dem Nationalfeiertag, dem 19. November 2021, hier sein. Viel früher", bestätigt der 63-Jährige.

Charlène von Monaco: Albert gibt Gesundheits-Update

Albert hoffe sogar, dass die ehemalige Profischwimmerin ihn am 13. November zur Weltausstellung in Dubai begleiten kann – betont jedoch: "Wir werden diese Entscheidung in letzter Minute treffen." Auch interessant: Charlène – So steht sie zu Alberts unehelichen Kindern

Bisher stünden die Chancen allerdings gut: Charlène habe sich bestens von ihrer schweren HNO-Infektion erholt, aufgrund welcher sie monatelang auf das Fliegen verzichten musste. "Sie ist in guter Form und viel besserer Laune", gibt Fürst Albert bekannt. (day)