Trauer

Hollywood-Legende Max von Sydow gestorben

Max von Sydow im Jahr 2016 bei den Filmfestspielen in Cannes.

Max von Sydow im Jahr 2016 bei den Filmfestspielen in Cannes.

Foto: ALBERTO PIZZOLI / AFP

Der internationale Filmstar Max von Sydow ist tot. Der Schauspieler wirkte unter anderem in „Der Exorzist“ und „Game of Thrones“ mit.

Berlin. 
  • Der internationale Filmstar Max von Sydow ist im Alter von 90 Jahren gestorben
  • Die Witwe des schwedischen Schauspielers teilte am Montag in Paris mit, er sei in seiner Wahlheimat Frankreich gestorben
  • Von Sydow wirkte in seiner langen Karriere in vielen Horror- und Fantasy-Filmen mit, darunter „Der Exorzist“ und „Das siebente Siegel“ des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman
  • Jüngeren Zuschauern ist er unter anderem aus „Game of Thrones“ und aus „Krieg der Sterne“ bekannt.

Max von Sydow ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte die Witwe des französisch-schwedischen Schauspielers am Montag in Paris mit. Von Sydow wirkte in seiner langen Karriere in vielen Horror- und Fantasy-Filmen mit, darunter „Der Exorzist“ und „Das siebente Siegel“ des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman.

In über hundert Filmen und Fernsehserien war von Sydow im Laufe seiner weit über ein halbes Jahrhundert langen Karriere zu sehen, streifte dabei fast jedes Genre. In Hollywood drehte er unter Regiegrößen wie Martin Scorsese („Shutter Island“, 2010) und Steven Spielberg („Minority Report“, 2002). Auch für Wim Wenders („Bis ans Ende der Welt“, 1991) stand von Sydow vor der Kamera.

Max von Sydow: der Dreiäugige Rabe in „Game of Thrones“

1988 bekam der Schauspieler den Europäischen Filmpreis, 1995 den Grimme-Preis. Zweimal war er für einen Golden Globe nominiert, unter anderem für seine Rolle als Priester in dem Klassiker „Der Exorzist“ (1973). Auf dem Filmfestival in Cannes wurde er 2002 für sein Lebenswerk geehrt. Doch da war seine Karriere längst nicht zu Ende.

---------------------------------------

Fakten über Max von Sydow:

  • Max von Sydow wurde am 10. April im schwedischen Lund geboren, bekannt wurde er, weil er in Filmen des Regisseurs Ingmar Bergman mitspielte, der international gefeiert wurde
  • Er spielte in Filmen und Produktionen wie „Star Wars“, „Game of Thrones“, „Robin Hood“ oder „Der Exorzist“ mit
  • 1988 bekommt der Schauspieler den Europäischen Filmpreis, 1995 den Grimme-Preis
  • Zweimal ist er für einen Golden Globe nominiert, unter anderem für seine Rolle als Priester in dem Klassiker „Der Exorzist“ (1973)
  • Auf dem Filmfestival in Cannes wird er 2002 für sein Lebenswerk geehrt

--------------------------------------_

„Star Wars“-Rolle von Max von Sydow

Einem jüngeren Publikum ist er aus „Game of Thrones“ bekannt. Dort spielte er den Dreiäugigen Raben (Three-eyed Raven). 2015 spielte Max von Sydow den Charakter Lor San Tekka in „Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht“.

Trotzdem seien die Rollen im Alter dünner geworden, beklagte er einmal gegenüber dem britischen „Guardian“: „Wenn du älter wirst, bekommst du die alten Charaktere angeboten, und sehr oft sterben alte Leute mitten im Drehbuch. Es ist traurig, aber nicht sehr interessant.“

Schweden nahmen ihm französische Staatsbürgerschaft übel

Seine wichtigste Begleiterin war seine zweite Frau, die französische Filmemacherin Catherine Brelet. „Catherine ist die ganze Zeit bei mir. Wir reisen zusammen, gehen zusammen spazieren, schlafen zusammen. Wir sind nie getrennt“, sagte von Sydow der Zeitung „Expressen“.

Dass er 2002 auch die französische Staatsbürgerschaft annahm, kam bei den Schweden nicht gut an. Boulevardmedien warfen ihm vor, mit seiner Heimat zu brechen. Aber von Sydow beteuerte zu dem Zeitpunkt: „Ich liebe Schweden.“

(afp/dpa/cho)