WM 2018

So freuen sich die Promis über den Sieg gegen Schweden

Deutschland gegen Schweden - Die Auswertung

Es war ein knapper Sieg, der Deutschland im Rennen hält um das Achtelfinale.

Deutschland gegen Schweden - Die Auswertung

Beschreibung anzeigen

Das war knapp. In der letzten Minute sichert sich Deutschland die Chance auf das Achtelfinale. Darüber freut sich auch Robbie Williams.

Berlin/Sotschi.  Was war das für ein Spiel. Mit dem Tor in der letzten Minute wahrt sich Deutschland gegen Schweden alle Chancen auf ein Weiterkommen . Doch das war alles andere als eine klare Nummer. Früh musste die DFB-Elf wechseln, schluckte ein Gegentor und musste dann auch noch eine rote Karte in der Schlussphase kompensieren.

Auch die Fans zitterten mit der Nationalmannschaft. In den sozialen Netzwerken wurde der Treffer von Toni Kroos in der fünften Minuten der Nachspielzeit bejubelt. Einen Spaß erlaubte sich sein Bruder, Felix Kroos, der bei Union Berlin spielt. „Mist, ich hab 2:0 getippt“, schrieb er auf Twitter.

Dunja Hayali tippt richtig – Robbie Williams freut sich

Doch den falschen Tipp wird er vermutlich genauso verschmerzen wie Boris Becker, der diese Woche über den Twitter-Account der Wochenzeitung „Die Zeit“ twittert. „Wir schreien/weinen/tanzen in Wimbledon“, schrieb er. Und weiter: „Wir hatten heute viel Glück. Schweden war der erwartet starke Gegner,unsere Abwehr ist der Schwachpunkt.“

Viel glücklicher tippte dagegen Dunja Hayali. Die Moderatorin legte sich vorher auf ein 2:1 für Deutschland fest – und hatte recht. „Getippt. Getan!!! Danke, Jungs“, schrieb sie auf Twitter. Vor dem Spiel hatte sie noch geschrieben, dass sie ein „komisches Gefühl“ gehabt habe, sich aber nicht getraut habe, „gegen uns“ zu tippen.

Oliver Pocher hatte das Kroos-Tor vermutlich schon kommen sehen. Beim DFB-Fan-Match gegen Schweden traf der Comedian vor dem Spiel aus ähnlicher Position mit einem sehenswerten Schuss, worauf er auf Twitter samt Videobeweis nochmal aufmerksam machte. „Ich will ja nichts sagen, ToniKroos, aber das Fan Match gegen Schweden ging 2:1 für uns aus und das Tor habe ich so geschossen...“

WM: Endspiel für die DFB-Elf - Berlin ist bereit

Auf der Fanmeile in Berlin vor dem Brandenburger Tor ist es angerichtet. Tausende warten auf den Anpfiff des zweiten Gruppenspiels Deutschland gegen Schweden.
WM: Endspiel für die DFB-Elf - Berlin ist bereit

Auch die Bundesregierung freut sich über den deutschen Sieg. „In Unterzahl! Wahnsinn! Danke für dieses Comeback und Glückwunsch an die Nationalmannschaft!“, schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter. Das Bundesinnenministerium twitterte leicht ironisch: „Hat etwa irgendjemand daran gezweifelt? Glückwunsch zum 2:1!“

Von Schauspielerin und Moderatorin Palina Rojinski kam ein „H.A.L.L.E.L.U.J.A.H.“ Und Tennis-Spielerin Lisicki muss erstmal runterkommen. „Ok, das war ein bisschen zuviel Aufregung für mich. Danke Toni Kroos, für dieses wahnsinnige Tor“, twitterte sie. Moderator Joko Winterscheidt schrieb: „Toni Kroos, FUSSBALLGOTT!“

Auch international fand das deutsche Spiel gegen Schweden Beachtung. Neben Hasselhoff, der dem deutschen Team schon vor dem Spiel die Daumen drückte, freute sich Popstar Robbie Williams über das Tor von Toni Kroos in der 95. Minute. „Ich liebe dich, Toni Kroos“, twitterte er. (bekö/fr)