Matchwinner vs. Schweden

Kroos über sein Tor: "Man muss halt die Eier haben"

Torschütze für die Nationalmannschaft: Toni Kroos.

Torschütze für die Nationalmannschaft: Toni Kroos.

Foto: dpa

Toni Kroos war beim 2:1-Sieg des DFB-Teams gegen Schweden der gefeierte Mann. Nach dem Spiel gab er sich selbstbewusst.

Essen/Sotschi. Gut hatte Toni Kroos nicht gespielt - ganz im Gegenteil: Im zweiten WM-Gruppenspiel der DFB-Elf gegen Schweden hatte er vor dem 0:1 sogar böse gepatzt. Doch nach dem Spiel war Kroos der gefeierte Mann: In der 95. Minute erzielte er mit einem Freistoß-Schlenzer das Siegtor zum 2:1 (0:1).

Nach dem Spiel hatte Kroos gut lachen. "Man muss halt die Eier haben", sagte er über die zweite Halbzeit und über sein Tor vor dem ARD-Mikrofon. Und er legte nach: "Wir wurden viel kritisiert, teilweise auch zu Recht, gerade viele Leute hätte es in Deutschland gefreut, wenn wir heute rausgegangen wären." Zu seinem Gegentor sagte Kroos: "Natürlich geht das erste Tor auf meine Kappe, wenn du im Spiel 400 Pässe spielst, dann kommen auch mal zwei nicht an."

Deutschland trifft im dritten Spiel auf Südkorea - mit einem Sieg dürfte der Einzug ins Achtelfinale gelingen. (aer)