Emirates Airlines

Längster Nonstop-Flug der Welt führt nach Panama

In der First und Business Class machbar, in der Economy gewöhnungsbedürftig. Emirates bietet von Dubai 17-stündigen Nonstop-Flug.

Hamburg. In der Ersten Klasse gibt es Champagner von Dom Pérignon, in der Business Class Sitze, die sich zum Bett umfunktionieren lassen, in der Economy, der Holzklasse, immerhin viele Filme, um die Zeit des anstrengenden Sitzens zu überbrücken: Die Fluggesellschaft Emirates hat jetzt verkündet, dass sie vom 1. Februar 2016 an den längsten Nonstop-Flug der Welt durchführen wird. Die Boeing 777-200 LR (Long Range) soll 266 Passagiere täglich vom Emirates-Hub Dubai nach Panama-City fliegen und für die 13.821 Kilometer lange Strecke 17 Stunden und 35 Minuten benötigen. Damit wird die 17 Kilometer kürzere Strecke zwischen Sydney und Dallas übertroffen, die die australische Airline Qantas bedient. Bis vor zwei Jahren hatte Singapore Airlines den Rekord inne mit einer Linienverbindung zwischen Newark (USA) und Singapur. Ein Airbus A340-500 bediente die Strecke (15.344 Kilometer).

„Panama-Stadt wird unser erster Zielflughafen in Mittelamerika. Wir bieten unseren Gästen damit eine bequeme Möglichkeit an, von Dubai nach Mittelamerika, die Karibik oder den nördlichen Teil von Südamerika zu reisen“, sagte Emirates-Chef Ahmed bin Said al-Maktum.

Seatguru.com: Hier sitzen Sie am besten in Emirates-Jets

Emirates bedient auch zweimal täglich die Strecke zwischen Hamburg und Dubai mit einer Boeing 777. In Düsseldorf wird sogar der Airbus A380 eingesetzt, um die vielen Passagiere zwischen der rheinischen Metropole und dem Umsteigedrehkreuz im Emirat befördern zu können. Das ist auch in Hamburg geplant, der Termin und die Realisierung sind aber noch offen.