Hessen

16-Jährige rutscht aus und wird von Zug getötet

Foto: Getty Images / Getty Images/Getty

Das Mädchen rutschte auf dem Weg zur Schule auf einem Bahnsteig aus, wurde von einem kommenden Regionalzug erfasst und tödlich überrollt.

Neuhof/Fulda. Auf dem Bahnsteig im osthessischen Neuhof ist am Donnerstag eine 16-Jährige ausgerutscht und dann von einem Zug tödlich überrollt worden. Die Schülerin sei auf das Gleis gestürzt und habe keine Zeit mehr gehabt sich zu retten, berichtete die Polizei in Fulda. Das Mädchen, das auf dem Weg zur Schule war, wurde von dem aus Richtung Frankfurt kommenden Regionalexpress erfasst und einige Meter mitgeschleift. Nach Angaben der Bahnpolizei benötigten die Rettungskräfte viele Stunden, um die Leiche unter dem Zug zu bergen. Der Bahnhof war für einige Stunden teilweise gesperrt.

Die Polizei schloss einen Suizid des Mädchens aus. Zeugenaussagen hätten ergeben, dass es sich um einen Unfall handle. „Dem ersten Anschein nach war der Bahnsteig ordentlich geräumt und gestreut“, sagte ein Sprecher der Bahnpolizei in Kassel. Es müsse untersucht werden, ob das Mädchen etwa zu nah am Bahnsteig gestanden habe und ob es wintertaugliches Schuhwerk getragen habe. Nach Angaben des Beamten ist die Bahn verpflichtet, die Bahnsteige von Eis und Schnee zu befreien, um Unfälle zu vermeiden.