Bayern

Johannes Heesters per Notarzt in die Klinik

abendblatt.de

Foto: Getty Images / Getty Images/Getty

Knapp zwei Wochen nach seinem 108. Geburtstag ist Johannes Heesters laut "Bild" erneut in ein Krankenhaus in Bayern eingeliefert worden.

Große Sorge um den dienstältesten aktiven Schauspieler der Welt: Johannes Heesters ist laut "Bild“-Zeitung erneut in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Notarzt habe Heesters knapp zwei Wochen nach seinem 108. Geburtstag aus seinem Haus am Starnberger See abgeholt, heißt es. Ende November war die Schauspiellegende wegen eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus gekommen. Seinen Geburtstag am 5. Dezember konnte er aber wieder zu Hause feiern.

Der gebürtige Niederländer steht seit 90 Jahren auf der Bühne. Heesters lebt mit seiner über 45 Jahre jüngeren Frau, der Schauspielerin und Buchautorin Simone Rethel-Heesters, am Starnberger See. Auf Geburtstagsfeiern der vergangenen Jahre schmetterte der Charmeur und Grandseigneur der Operette mit noch erstaunlich kräftiger Stimme seine Lieder wie "Ich knüpfte manche zarte Bande“ oder "Man müsste Klavier spielen können“. Aber er ließ es bis ins hohe Alter nicht beim Feiern. Gerade ist ein neuer Kurzfilm mit ihm in der Rolle des "Petrus“ herausgekommen und das neueste Filmprojekt war bisher die Verfilmung einer Geschichte von Anton Tschechow ("Wankas heiliger Abend“) mit geplanten Dreharbeiten in Magdeburg, im Harz und in Berlin.

+++ Simone Rethel-Heesters entsetzt über "Jopies" Ausladung +++