USA

Entführungsopfer Dugard bekommt Millionen-Entschädigung

Das Entführungsopfer Jaycee Dugard erhält als Entschädigung 20 Millionen Dollar. Ein bekannter Sexualverbrecher hielt sie 18 Jahre gefangen.

Sacramento. Ihr Peiniger sperrte sie jahrelang ein, vergewaltigte sie und zeugte Kinder mit ihr - nun bekommt Jaycee Dugard eine Entschädigung von 20 Millionen Dollar (16,3 Millionen Euro) für das Versagen der Behörden in dem Fall. Das Parlament des US-Staates Kalifornien stimmte am Donnerstag einem Vergleich mit der 30-Jährigen zu. Der Täter, ein bekannter Sexualverbrecher, hatte sie 18 Jahre lang gefangen halten können, ohne dass seine Bewährungshelfer etwas bemerkten.

Das Geld werde dafür verwendet, um Dugard und ihren beiden zwölf und 15 Jahre Töchter ein Haus zu kaufen, sagte der pensionierte Richter Daniel Weinstein, der als Mediator den Vergleich aushandelte. Außerdem werde das Geld gebraucht, um die Privatsphäre der Familie zu schützen, die Ausbildung der Kinder zu bezahlen, entgangenes Einkommen zu ersetzen und für die Kosten der wahrscheinlich jahrelangen Therapie aufzukommen. Der größte Teil der Summe soll langfristig angelegt werden.