Prinzessin Victoria von Schweden

Madeleine kann zur Hochzeit der Schwester wieder lachen

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: dpa / dpa/DPA

Nach der Auflösung ihrer Verlobung war Madeleine in die USA geflüchtet. Zur Hochzeit der Schwester wirkt sie zumindest äußerlich wieder fröhlich.

Stockholm. Zur Hochzeit ihrer großen Schwester hat Prinzessin Madeleine das Lachen wiederentdeckt. Stockholms Zeitungen konnten am Donnerstag kurz vor der Trauung von Kronprinzessin Victoria mit Daniel Westling erstmals wieder Bilder von einer strahlenden Madeleine präsentieren, die Ende April ihre eigene Verlobung aufgelöst hat und in die USA geflüchtet war.

Knapp zwei Monate nach dem Ende ihrer Beziehung mit dem heimischen Anwalt Jonas Bergström trat die blonde Prinzessin bei einem Festessen für ihre Schwester und deren Bräutigam am Mittwochabend erstmals wieder öffentlich auf. Die 28-Jährige wirkte entspannt und gut gelaunt. Madeleine hatte sich nach Berichten über Untreue des Bräutigams und nach der Auflösung der Verlobung in den USA aufgehalten und alle Termine abgesagt. Madeleine will nach dem Ende der Hochzeitsfeier bis auf weiteres in den Vereinigten Staaten leben.

Vor den Toren Stockholms beginnen heute dreitägige Hochzeitsfeiern für Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihren Bräutigam Daniel Westling. König Carl Gustaf und Königin Silvia haben royale und andere Hochzeitsgäste zu einem Privatfest auf ihr Schloss Drottningholm eingeladen. Die 32 Jahre alte Thronfolgerin und der vier Jahre ältere Westling werden am Sonnabend im Stockholmer Dom getraut. Schwedens Polizei hat bereits mit der Absperrung der Stockholmer Innenstadt begonnen. Sie forderte Autofahrer auf, bis nach der Trauung auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Die Sicherheitsmaßnahmen gelten als die umfangreichsten der schwedischen Geschichte.

Für die rund sieben Kilometer lange Kutschen- und Bootsfahrt der Thronfolgerin und ihres Bräutigams Daniel Westlings nach dem Ja-Wort sind knapp 7000 Soldaten, Polizisten und zivile Sicherheitskräfte aufgeboten - das wäre ein Aufpasser pro Meter. Über Stockholms Innenstadt gilt am Sonnabend ein striktes Flugverbot. Für die Kutschenfahrt werden mehrere hunderttausend Schaulustige erwartet.

( (dpa/abendblatt.de) )