Brandunglück in Frankreich

Fünf Tote und 13 Verletzte bei Wohnungsbrand in Frankreich

Montpellier. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Frankreich sind in der Silvesternacht mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und 13 weitere verletzt worden. Die Tragödie ereignete sich im sechsten Stock eines Wohnhauses in Nîmes im Süden des Landes, wie die Präfektur am Freitag mitteilte. Mehrere Nachbarn erlitten Rauchvergiftungen. Der genaue Hergang des Unglücks und die Brandursache waren zunächst unbekannt.