American Football

Sea Devils holen US-Spieler für zwei Schlüsselpositionen

Björn Jensen
Die Hamburg Sea Devils haben  Justin Rogers und Xavier Johnson verpflichtet. (Symbolbild)

Die Hamburg Sea Devils haben Justin Rogers und Xavier Johnson verpflichtet. (Symbolbild)

Foto: Witters

Die Hamburger haben Justin Rogers und Xavier Johnson verpflichtet. Der Trainingsstart ist für den 15. April geplant.

Hamburg. Die Hamburg Sea Devils haben zwei weitere Schlüsselpositionen für ihre Premierensaison in der neu gegründeten American-Football-Europaliga ELF besetzt. Am Osterwochenende gaben sie die Verpflichtung der US-Amerikaner Justin Rogers und Xavier Johnson bekannt.

Defensive Back Rogers (22) spielte in der höchsten College-Liga NCAA für die University of Texas in El Paso und sagte: „Ich habe die Motivation, einer der wertvollsten Spieler zu sein. Dafür wurde ich geboren.“ Running Back Johnson (27) war ebenfalls in der NCAA für die University of South Alabama aktiv und sagte: „Mein Anspruch ist, auf meiner Position der beste Spieler in Europa zu sein.“

Geschäftsführer Max Paatz sehr zufrieden mit Kader

„Mit Justin und Xavier konnten wir zwei Wunschspieler verpflichten, die der Trainerstab von Beginn an auf dem Zettel hatte. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenstellung unseres Kaders“, sagte Geschäftsführer Max Paatz, der zudem noch Widereceiver Julian Völling (21) von den Elmshorn Fighting Pirates als Zugang begrüßen konnte.

Lesen Sie auch:

Seit Karfreitag sind zudem US-Headcoach Ted Daisher (66) und US-Quarterback Jadrian Clarke (26) in Hamburg. Der Trainingsstart ist für den 15. April geplant. Die Liga, in der in diesem Jahr acht Mannschaften spielen, startet am Wochenende 19./20. Juni.