Hamburg

Sportsenator Grote ehrt die „Active City Heroes 2019“

Vier der acht Active City Heroes 2019 (v. l.): San James, Johannes Jolmes, Till Teuber, Jean-Luc Arpaia.

Vier der acht Active City Heroes 2019 (v. l.): San James, Johannes Jolmes, Till Teuber, Jean-Luc Arpaia.

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

Marathon, Triathlon, Ironman, Cyclassics: Acht Ausnahmesportler haben die Herausforderung in allen vier Ausdauerformaten gesucht.

Hamburg. Zehntausende Jederfrauen und -männer haben 2019 am Marathon, dem Triathlon und Ironman sowie den Cyclassics in Hamburg teilgenommen. Acht Ausnahmesportler haben die Herausforderung gleich in allen vier Ausdauerformaten gesucht. Um diese sportliche Leistung zu würdigen, zeichnete Andy Grote die Athletinnen und Athleten am Donnerstag bei einer kleinen Feierstunde im Bürgermeistersaal des Rathauses aus. „Wir holen mit dem Active City Hero jetzt auch die heimlichen Helden des Ausdauersports auf die Bühne“, sagte der SPD-Sportsenator.

Schnellster Ausdauerathlet 2019 war Johannes Jolmes (35), der alle Formate über die gesamte Distanz in nur 17:54:54 Stunden absolvierte. Er erhielt von Grote neben einer Trophäe einen Gutschein für einen Startplatz seiner Wahl für eines der Ausdauer-Events im kommenden Jahr in Hamburg. Nina Fehse, die bei der Ehrung nicht anwesend sein konnte, suchte als einzige Frau die Herausforderung in allen vier Disziplinen und erreichte eine Gesamtzeit von 18:33:47 Stunden, auch wenn sie bei den Cyclassics eine etwas kürzere Distanz von 60 Kilometern zurücklegte.