Spekulationen um den HSV

Elia, Zé Roberto, Boateng - jeden Tag ein neues Gerücht

Foto: Witters

Die Spekulationen um mögliche Transfers im Sommer reißen nicht ab. Jetzt soll Eljero Elia im Fokus spanischer Klubs stehen.

Hamburg. Man könnte meinen, es sei schon Sommerpause - zumindest brodelt die Spieler-Gerüchteküche, als sei jeglich anderer Stoff gänzlich uninteressant. Fast an jedem Tag kochen neue Spekulationen hoch, welcher HSV-Star den Klub denn im Sommer verlassen oder als Neuerwerbung interessant sein könnte. Die neueste Vermutung: Flügelflitzer Eljero Elia wird von spanischen Klubs umworben. Berichten des Radiosenders „Cadena Ser“ zufolge haben sowohl der FC Valencia als auch der FC Villarreal Interesse an dem Holländer. Doch Elias Vertrag läuft noch bis ins Jahr 2014, zudem ist er fester Bestandteil des HSV-Teams. Die Ablösesumme, bei der die HSV-Bosse das Nachdenken anfangen würden, dürfte für die genannten Klubs kaum zu stemmen sein.

Nur einen Tag zuvor gab es Spekulationen um die Personalie Zé Roberto , der angeblich von Ex-HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer umworben wird. Dieser wolle den Brasilianer schon in diesem Sommer nach New York locken, wo er für New York Red Bulls die sportliche Verantwortung trägt. Doch der HSV wiegelt ab: "Es gibt keine Anfragen, weder von Beiersdorfer, noch von Zé Roberto oder seinem Berater", erklärte Sportchefin Katja Kraus.

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Unterartikel für hao-4-Artikel mit ID: 1406373

Immer wieder kommen zudem Gerüchte auf, wonach Nationalspieler Jerome Boateng seine letzte Serie bei den Hanseaten spielen soll. Bundesliga-Insidern zufolge stehen die Chancen für einen Verbleib ausgesprochen schlecht. Der talentierte Verteidiger darf laut einer Vertragsklausel den Verein im Sommer für die festgeschriebene Ablöse von zwölf Millionen Euro verlassen - sein Marktwert dürfte jedoch um einiges höher liegen. Die Vertragsverhandlungen mit dem HSV stocken, und die angeblich interessierten Bayern können Boateng zu einer wesentlich höheren Wahrscheinlichkeit die Champions League bieten - genauso wie Inter Mailand und Arsenal London, die seine Dienste ebenfalls zu schätzen wissen.

Die "Hamburger Morgenpost" berichtete unlängst, dass der HSV seine Fühler nach Ibrahim Afellay ausgestreckt haben soll. Der Niederländer hat seine Qualitäten in den beiden Euro-League-Spielen gegen die PSV Eindhoven eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor allem für den Fall, dass Piotr Trochowski den Verein vor Ablauf seines Kontraktes 2011 verlassen sollte, dürfte der 23-Jährige eine interessante Alternative darstellen.

Ins Reich der Fabeln gehört das angebliche Interesse an Polens Nationaltorwart Artur Boruc von Celtic Glasgow, an dem der HSV laut der schottische Zeitung "Daily Record" Interesse bekundet haben soll. Zum einen hat jedoch Torwart Frank Rost seinen Vertrag kürzlich verlängert, zum anderen hätte auch Boruc noch einen Vertrag bis 2011 bei den Schotten, so dass im Falle eines Wechsels eine Ablöse fällig wäre.