Norderstedt
Norderstedt

Heute dreht sich alles um Katastrophenschutz

Joachim Seyferth, Amtsleiter und für den Katastrophenschutz in Norderstedt, und seine Stellvertreterin Stefanie Damm

Joachim Seyferth, Amtsleiter und für den Katastrophenschutz in Norderstedt, und seine Stellvertreterin Stefanie Damm

Foto: Büh, Florian (www.RTVP.de)

Zahlreiche Organisationen präsentieren sich am Sonnabend, 13. Oktober, beim Aktionstag am Feuerwehrtechnischen Zentrum.

Norderstedt.  Nun ist es soweit: Am heutigen Sonnabend findet am Feuerwehrtechnischen Zentrum der 1. Norderstedter Katastrophenschutztag statt. Neben einem vielfältigen Rahmenprogramm, das den Besuchern von 10 bis 17 Uhr die Welt des Katastrophenschutzes näherbringen soll, präsentieren sich den ganzen Tag über zahlreiche Organisationen, Verbände und Einrichtungen unter dem Motto: „Katastrophenschutz gemeinsam erleben“.

„Jeder Besucher wird mit einer Anhängekarte begrüßt. Wenn alle Stationen ,abgearbeitet’ sind, kann er sich als Dankeschön einen besonderen Beutel abholen. Gratis natürlich“, sagt Joachim Seyferth, Amtsleiter und für den Katastrophenschutz in Norderstedt verantwortlich. An jeder Station gibt es wichtige Informationen und es gilt, eine Aufgabe zu lösen. Was sich die einzelnen Organisationen für die Besucher ausgedacht haben, wird an dieser Stelle nicht verraten!

Neben der Jugendfeuerwehr, an deren Standort der Katastrophenschutztag quasi gastiert, sind auch das Jugendrotkreuz, die Jugend der DLRG und des THW vor Ort. Auch die Kleinsten können bei den Rettungsdienstorganisationen zeigen, wie einfach es ist, im Katas­trophenschutz etwas Richtiges zu tun. „Gemeinsam – nur so klappt es auch im Zusammenspiel der Akteure. Gemeinsam für unsere Stadt Norderstedt“, sagt Stefanie Damm, Stellvertreterin von Joachim Seyferth.

Es wird auch ein Gewinnspiel angeboten: „Zu festen Zeiten werden attraktive Preise verlost, unter anderem drei Notfall-Rucksäcke im Wert von mehr als 200 Euro pro Stück“, sagt Michael Mallé, Katastrophenschützer bei der Stadt.

Auch Polizei und Bundeswehr, die sich in dieser Form zum ersten Mal in der Stadt präsentieren, freuen sich auf Besucher. Darüber hinaus können besondere technische Geräte, Fahrzeuge und auch eine Feuerwehr-Drohne in Augenschein genommen werden. „Und natürlich ist für die Verpflegung der Besucher etwas vorbereitet“, sagt Stefanie Damm.

Der 1. Norderstedter Katastrophenschutztag findet heute (Sonnabend, 13. Oktober) direkt am Feuerwehrtechnischen Zentrum in Norderstedt (Stormarnstraße, Ecke Schützenwall) von 10 bis 17 Uhr statt. Einen großen Nachbericht lesen Sie in unserer Montagausgabe.