Forschung

Flipper in Australien - neue Delfin-Art entdeckt

Foto: dpa

Sie unterscheiden sich deutlich vom Großen Tümmler, der meist verbreiteten Delfin-Art, und wurden trotzdem erst jetzt in Down Under entdeckt.

Clayton/Berlin. Etwa 100 Exemplare tummeln sich in einer Bucht im australsichen Bundesstaat Victoria, 50 weitere leben in den Gippsland-Seen: Forscher haben eine neue Delfin-Art entdeckt. Es ist eine Gruppe von Großen Tümmlern, die sich deutlich von allen anderen Delfinen unterscheide, berichtete die Monash University in Clayton am Donnerstag. Ein Team um Kate Charlton-Robb untersuchte zahlreiche Schädel und das Erbgut der Meeressäuger. Dazu nutzten die Forscher auch Museumsstücke, die bis 100 Jahre alt waren.

„Es ist eine unglaublich faszinierende Entdeckung“, sagte die Biologin Charlton-Robb. Sie nannte die Art Tursiops australis und gab ihr den Trivialnamen Burrunan Delfin. Das Team präsentiert die Art im Fachjournal „Plos ONE“.

+++Auch Delfine reagieren auf schwache elektronische Reize+++

+++Umstrittene Delfinanlage im Nürnberger Zoo eröffnet+++

Der Große Tümmler, einer der bekanntesten Delfine, ist an den Küsten aller Weltmeere verbreitet und wurde von Biologen bislang je nach Sichtweise in bis zu drei Arten unterteilt.