Staatsoper Hamburg

Irrungen der Sinnlichkeit

Ein bittersüßes Liebesverwirrspiel schufen Wolfgang Amadeus Mozart und sein Librettist Lorenzo da Ponte mit der Oper "Così fan tutte". Jeder liebt da irgendwen, nur leider meist den oder die Falschen. Der Schweizer Regisseur Marco Arturo Marelli hat für seine Hamburger Lesart auch das Bühnenbild geschaffen. Ab Februar steht "Così fan tutte" wieder auf dem Spielplan der Staatsoper (19.2., 28.2., 2.3., 5.3.), in den Hauptrollen glänzen Ensemblestars wie Gabriele Rossmanith als Despina und Viktor Rud als Guglielmo. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Die Karten sind zu Preisen von 4,- bis 79,- unter T. 35 68 68 erhältlich.