Editorial

Ordentlich was auf die Ohren

Wenn sie gut drauf ist, klingt die Musikstadt schon kräftig nach Metropole. Gesangsstars wie Anna Netrebko und Bryn Terfel, Philippe Jaroussky, Diana Damrau schauen vorbei.

Große Dirigenten: Gustavo Dudamel, Jeffrey Tate, Thomas Hengelbrock, Alan Gilbert, und natürlich der Doyen der Hamburger Pult-Stars, Christoph von Dohnányi. Großartige Solisten wie die Pianistin Alice Sara Ott oder der Schlagzeuger Martin Grubinger. Jazz vom Feinsten und neue Ideen - wie das Jeans-Konzert der Symphoniker oder die Elbphilharmonie- Konzerte. Und kreative Ensembles, ob sie nun Resonanz heißen, Les Talens Lyriques oder Alarm Will Sound. Im Hamburger Herbst gibt's ordentlich was auf die Ohren.

Hans-Juergen Fink

Hamburger Abendblatt/Kultur