Info

Abendblatt-Gewinner genossen einen "wunderbaren Abend"

Die Freude war riesig gestern Abend. "Als ich hörte, dass wir gewonnen haben, da habe ich fast einen Luftsprung gemacht", sagte Jutta Gurski, eine der glücklichen Siegerinnen des Abendblatt-Gewinnspiels.

Am Dienstag hatte das Abendblatt zwischen 8 und 17 Uhr stündlich jeweils zwei der begehrten Karten für das Konzert der Opernsängerin Anna Netrebko in der Laeiszhalle verlost. Im Laufe des Tages waren auf den Seiten von abendblatt.de insgesamt 12 433 richtige Antworten eingegangen. 18 Glückliche durften sich schließlich von der russischen Sopranistin verzaubern lassen. Mit dabei waren auch (Foto, von links nach rechts): Ute und Klaus Petersen, Vojta und Heinz Kreiling, Jutta und Udo Gurski, Silke und Dierk Babinsky sowie Renate und Birgit Vetter. Außerdem hatten Romi Krause und Robert Bernhardt, Ellen und Hans Noever sowie Ute und Rolf Vogt die Karten gewonnen.

Die Eppendorferin Birgit Vetter kam gemeinsam mit ihrer 82 Jahre alten Mutter. "Wir haben die Netrebko schon einmal gesehen und waren total begeistert", sagte Vetter. "Als meine Mutter dann gelesen hat, dass das Hamburger Abendblatt Karten verlost, rief sie gleich: 'Birgit, mach da mit!'" Es hat sich gelohnt.

Gestern Abend sorgte dann die Sängerin für Begeisterungsstürme. Die Stimmung in der Pause war ausgezeichnet, die Meinungen über den ersten Teil des Konzerts durchweg positiv. "Vor zwei Jahren haben wir Anna Netrebko im Derby-Park gesehen", erzählte Ute Vogt. "Aber das war ja open air. Hier in der Laeiszhalle ist das natürlich eine ganz andere, besondere Atmosphäre." Dierk und Silke Babinsky waren von Anna Netrebko hingerissen: "Es war toll bis jetzt. Wirklich gut." Und Udo und Jutta Gurski schwärmen fast wie aus einem Mund: "Der Abend ist wunderbar, einfach wunderbar!"