Jahrbuch Sucht

Deutschland bleibt Hochburg der Trinker und Raucher

2013 trank jeder Bundesbürger im Schnitt 9,5 Liter reinen Alkohol. Sucht-Experte warnt: „Im internationalen Vergleich befinden wir uns auf einem dramatisch hohen Niveau.“

Berlin. Beim Tabak- und Alkoholkonsum nimmt Deutschland international weiterhin einen Spitzenplatz ein. Laut dem am Dienstag in Berlin vorgestellten aktuellen Jahrbuch Sucht trank im vergangenem Jahr jeder Deutsche 9,5 Liter Reinalkohol und damit nur geringfügig weniger als 2012. Im Durchschnitt wurden 105,5 Liter Bier, 20,4 Liter Wein und 5,4 Liter Spirituosen konsumiert. „Im internationalen Vergleich befinden wir uns auf einem dramatisch hohen Niveau von legalen Suchtmitteln“, sagte der Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen, Raphael Gaßmann.

Beim Alkoholkonsum liege Deutschland unter den Top fünf von 34 OECD-Staaten: Nur in Luxemburg, Frankreich, Österreich und Estland werde mehr getrunken. Illegale Drogen mit Ausnahme von Cannabis spielen dagegen in der Bundesrepublik mit vier Konsumenten auf 1000 Einwohner im Vergleich eine untergeordnetere Rolle. Die Entwicklung des Tabakkonsums würde zwar verhaltenen Grund zur Hoffnung geben, so Gaßmann. So sei der Anteil der Raucher und Raucherinnen seit einigen Jahren rückläufig. Aber noch immer rauchten 34 Prozent der 18- bis 64-jährigen Männer und 26 Prozent der 18- bis 64-jährigen Frauen. An den Folgen des Rauchens sterben jedes Jahr 100.000 bis 120.000 Menschen, so Gaßmann. Damit löse sich eine mittelgroße Stadt wie Jena, Koblenz oder Ulm „sprichwörtlich in Rauch auf“. Durch Alkoholkonsum allein oder durch die Kombination von Alkohol und Tabak sterbe in Deutschland alle sieben Minuten ein Mensch. Das seien 74.000 Menschen pro Jahr.

In den Fokus rückten dabei immer mehr gut ausgebildete, berufstätige Frauen, bei den denen der Alkoholkonsum überproportional ansteige, warnte die Suchtexpertin Gabriele Bartsch. Etwa zehn Millionen Menschen würden in gesundheitlich riskanter Weise trinken. Das heißt, sie konsumieren täglich mehr als zwölf Gramm (Frauen) beziehungsweise 24 Gramm (Männer) Alkohol. Eine 0,3-Liter-Flasche Bier enthält knapp 13 Gramm Alkohol. Knapp 1,8 Millionen Menschen gelten als alkoholabhängig, weitere 1,6 Millionen trinken in missbräuchlicher Weise.