Info

120 Soldaten in Bosnien

Der Bundestag verlängerte am 21. Dezember die deutsche Beteiligung an der EU-Friedensmission Eufor in Bosnien-Herzegowina um ein Jahr. In der Mission Althea sind 120 deutsche Soldaten im Einsatz. Die Obergrenze im Mandat wird von 2400 auf 900 Soldaten gesenkt. Die Sicherheitslage in Bosnien-Herzegowina wird grundsätzlich als stabil eingestuft, doch die innenpolitische Lage gilt nach wie vor als fragil. Ethnisch orientierte Parteien blockieren Reformen und verhindern das Funktionieren des Gesamtstaats. Die Mission Althea soll ein sicheres Umfeld für eine selbsttragende Sicherheit gewährleisten.