Rom

Zehntausende Italiener protestieren gegen Berlusconi

Foto: AP

Anlass des Protestzuges waren die anstehenden Regionalwahlen. Nach Angaben der Organisatoren beteiligten sich etwa 200.000 Menschen.

Rom. Zehntausende Italiener haben am Sonnabend in Rom gegen die Politik von Regierungschef Silvio Berlusconi protestiert. Auf dem traditionellen Kundgebungsplatz Piazza del Popolo drängten sich die Menschen. Sie trugen unzählige Luftballons in den Farben der Oppositionsparteien. Nach Angaben der Organisatoren beteiligten sich etwa 200.000 Menschen an dem Protestzug.

Zu der Demonstration hatte unter anderem die wichtigste Oppositionspartei PD aufgerufen. Ihr Chef Pierluigi Bersani rief die Teilnehmer auf, bei den anstehenden Regionalwahlen Ende des Monats zu zeigen, dass „ein anderes Italien“ möglich sei. „Wir werden Berlusconi besiegen.“