Anhörung im Senat

Hillary Clinton als neue US-Außenministerin bestätigt

Sie ist am Ziel: Zwar nicht im Weißen Haus, das sie ja bereits acht Jahre lang mit Ehemann William Jefferson („Bill“) bewohnte, sondern im State Department, dem Außenministerium darf sich Hillary Clinton künftig politisch betätigen.

Washington. Als Nachfolgerin von Condoleezza Rice wird die New Yorker Senatorin künftig im Kabinett von Barack Obama die Geschicke der US-Diplomatie lenken.

Der US-Senat bestätigte Hillary Clinton am Donnerstag. 16 Senatoren stimmten ihrer Ernennung zu, nur einer war dagegen. Der Ausschussvorsitzende John Kerry sagte, Clinton habe bei ihrem Auftritt vor den Senatoren zwei Tage zuvor eine "herausragende Leistung" vollbracht.

Bei der Anhörung zu ihrer Ernennung hatte Clinton gesagt, als künftige Außenministerin auf Diplomatie und internationale Zusammenarbeit setzen zu wollen. "Amerika kann die dringendsten Probleme nicht alleine lösen, und die Welt kann sie nicht ohne Amerika lösen." Obama und sie würden sich für einen umfassenden Frieden im Nahen Osten einsetzen.