"Zu spät für Saddam Hussein": Bushs Rede im Wortlaut (3)

Ich rufe jedes Mitglied der irakischen Militär- und Geheimdienste auf: Wenn der Krieg kommt, so kämpfen Sie nicht für ein sterbendes Regime, das Ihr eigenes Leben nicht wert ist. Und alle militärischen und zivilen Bediensteten Iraks sollten sorgfältig auf diese Warnung hören: In jeder Art von Konflikt wird Ihr Schicksal von Ihren Handlungen abhängen. Zerstören Sie keine Ölquellen, eine Quelle des Reichtums, die dem irakischen Volk gehört. Befolgen Sie keine Befehle zum Einsatz von Massenvernichtungswaffen gegen wen auch immer, auch nicht gegen das irakische Volk. Kriegsverbrechen werden verfolgt werden, Kriegsverbrecher werden bestraft werden, und es wird keine Verteidigung sein zu sagen 'Ich habe nur Befehle ausgeführt'." "Sollte Saddam Hussein die Konfrontation wählen, kann das amerikanische Volk wissen, dass jede Maßnahme ergriffen worden ist, um Krieg zu vermeiden, und dass jede Maßnahme ergriffen wird, um ihn zu gewinnen. Die Amerikaner kennen die Kosten des Konflikts, weil wir sie in der Vergangenheit bezahlt haben. In einem Krieg gibt es keine andere Sicherheit als die, dass es Opfer geben wird. Aber die einzige Art, Schaden und Dauer eines Krieges zu verringern, besteht darin, die volle Kraft und Macht unseres Militärs einzusetzen, und wir sind darauf vorbereitet, dies zu tun. Wenn Saddam Hussein versucht, sich an die Macht zu klammern, wird er bis zum Ende ein tödlicher Gegner bleiben. In der Verzweiflung könnten er und terroristische Gruppen versuchen, terroristische Operationen gegen das amerikanische Volk und unsere Freunde auszuführen. Diese Angriffe sind nicht unvermeidlich. Sie sind aber trotzdem möglich. Und gerade diese Tatsache unterstreicht den Grund, warum wir nicht unter der Drohung von Erpressung leben können. Die terroristische Bedrohung für Amerika und die Welt wird in dem Augenblick verringert, in dem Saddam Hussein entwaffnet wird. Unsere Regierung ist in erhöhter Aufmerksamkeit gegenüber diesen Gefahren. Gleichzeitig mit unseren Vorbereitungen, einen Sieg in Irak sicherzustellen, ergreifen wir weitere Maßnahmen, um unsere Heimat zu schützen. In den vergangenen Tagen haben die amerikanischen Behörden bestimmte Personen ausgewiesen, die Verbindungen zu irakischen Geheimdiensten haben. Neben anderen Maßnahmen habe ich zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen auf unseren Flughäfen und verstärkte Patrouillen der Küstenwache in den größeren Seehäfen angeordnet. Das Ministerium für Innere Sicherheit arbeitet eng mit den Gouverneuren der Nation zusammen, um in ganz Amerika die bewaffnete Sicherheit in kritischen Einrichtungen zu erhöhen. Sollten Feinde unser Land angreifen, würden sie versuchen, mit Panik unsere Aufmerksamkeit abzulenken und unsere Moral mit Angst zu schwächen. Darin würden sie scheitern. Keine Handlung von ihrer Seite kann den Kurs verändern oder die Entschlossenheit dieses Landes ins Schwanken bringen. Wir sind ein friedliches Volk, aber wir sind kein zerbrechliches Volk. Und wir lassen uns nicht von Gangstern und Mördern einschüchtern. Wenn es unsere Feinde wagen, uns anzugreifen, werden sie und alle ihre Helfer mit schrecklichen Konsequenzen konfrontiert werden. Wir handeln jetzt, weil die Risiken der Untätigkeit weit größer sein würden. In einem Jahr oder in fünf Jahren wäre die Fähigkeit Iraks, allen freien Nationen Schaden zuzufügen, um ein Vielfaches größer. Mit diesen Fähigkeiten könnten Saddam Hussein und seine terroristischen Verbündeten den Augenblick des tödlichen Konflikts wählen, wenn sie am stärksten sind. Wir entscheiden uns, dieser Bedrohung jetzt zu begegnen, da sie entsteht, ehe sie plötzlich an unserem Himmel und in unseren Städten auftauchen kann.