US-Politik

Trump macht Nielsen zur neuen US-Heimatschutzministerin

Die neue US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen und ihr Vorgänger John Kelly.

Die neue US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen und ihr Vorgänger John Kelly.

Foto: Andrew Harnik / dpa

Seit John Kelly ins Weiße Haus wechselte, war das US-Heimatschutzministerium kopflos. Mit Kirstjen Nielsen hat sich das jetzt geändert.

Washington.  US-Präsident Donald Trump will Kirstjen Nielsen zur neuen Heimatschutzministerin machen. Die 45-jährige Cyber-Sicherheitsexpertin soll die Nachfolge von John Kelly antreten, wie das US-Präsidialamt am Mittwoch mitteilte. Nielsen gilt als Vertraute von Kelly, der im Juli als Stabschef ins Weiße Hause geholt wurde.

Dort ist derzeit auch noch Nielsen als dessen Stellvertreterin tätig. Sollte der Senat ihre Nominierung bestätigen, würde Nielsen ein Ressort mit mehr als 240.000 Mitarbeitern leiten, das unter anderem für die Sicherheit an den US-Grenzen und Flughäfen, die Einwanderungspolitik sowie Einsätze in Katastrophenfällen verantwortlich ist.

Nielsen arbeitete bereits unter Kelly

So muss sich das Ministerium aktuell um die Hilfen für das von Wirbelstürmen schwer getroffene Puerto Rico sowie das von Flächenbränden gezeichnete Kalifornien kümmern. Nielsen kennt sich im Heimatschutzministerium bereits aus. Dort arbeitete sie unter anderem als Stabschefin von Kelly.

http://Impeachment-_So_kann_man_Trump_aus_dem_Amt_kicken{esc#209630183}[video]

Zu ihren großen Aufgaben in dem als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 errichteten Ministerium dürfte die Umsetzung von Trumps Mauer zu Mexiko sein. Die illegale Einwanderung ist eines der Kernthemen des Heimatschutzministeriums. (bekö/dpa)