Skurrile Geste

Arnold Schwarzenegger verschenkt Stierhoden

Kaliforniens Gouverneur Schwarzenegger liefert sich mit dem demokratischen Senatssprecher eine "Geschenk-Fehde"

Sacramento. So ist das wohl, wenn man einen Witz macht und keiner lacht. Mit einem skurrilen Geschenk wollte Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger Senatssprecher Pro Tem Darrell Steinberg zu harten Haushaltseinschnitten in der Wirtschaftskrise überreden: Er schenkte ihm einen Stierhoden, also die Metallskulptur davon. Schwarzenegger, ein Republikaner, hatte die Abgeordneten zuvor ermahnt, mutig zu sein und harte Haushaltsentscheidungen zu treffen.

Doch das kam gar nicht gut an. Steinberg, ein demokratischer Politiker, war über das Geschenk nicht besonders erfreut und schickte es mit einem Schreiben zurück, in dem er auf die Ernsthaftigkeit der laufenden Verhandlungen hinwies. Dies verlautete aus Quellen im Kapitol von Sacramento. Doch die beiden scheinen eine kleine Fehde über liebliche Geschenke auszutragen. Offenbar hatte Steinberg dem Gouverneur bereits zuvor ein Päckchen Pilze zukommen lassen, nachdem dieser die Haushaltsvorschläge der Demokraten als halluzinatorisch bezeichnet hatte.

Schwarzeneggers Sprecher Aaron McLear bestätigte lediglich, dass die beiden Politiker Geschenke ausgetauscht hätten. Einzelheiten wollte er nicht nennen.