Peer Steinbrück

Der Mann, dem die Deutschen am meisten vertrauen

Foto: Reto Klar

Die Bürger sagen: Wenn einer das Land durch die Krise steuern kann, dann Ex-Finanzminister Peer Steinbrück. Neues Politiker-Ranking.

Hamburg. Er ist in Hamburg auf der Uhlenhorst aufgewachsen, war Finanzminister in Schleswig-Holstein, Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen und Bundesfinanzminister der Großen Koalition. Als einfacher SPD-Abgeordneter und Autor gibt Peer Steinbrück den Schattenmann der SPD – bis zur Kanzlerkandidatur 2013? In der Bevölkerung ist Steinbrück offenbar beliebt wie kein anderer Politiker. Im Politiker-Ranking des „Stern“ ist er erstmals der Politiker, dem die Bürger am meisten vertrauen.

Auf der Skala von 1 für „kein Vertrauen“ bis 100 für „sehr hohes Vertrauen“ erhielt Steinbrück im Schnitt 58 Punkte, einen Punkt mehr als im Ranking Mitte Juni 2011. Er überholt damit zum ersten Mal Kanzlerin Angela Merkel, die 57 Punkte bekam (minus 2). An dritter Stelle folgt SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier mit 55 Punkten (-1). Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) holten je 52 Punkte. Etwas verschlechtert hat sich das Ansehen von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die mit 47 Punkten (-2) Platz sechs belegt.

Deutlich hinter seinen Kollegen rangiert SPD-Chef Sigmar Gabriel, dem die Deutschen 44 Vertrauenspunkte geben. Er liegt gleichauf mit CSU-Chef Horst Seehofer (44 Punkte). Die größten Verlierer sind die Grünen-Fraktionschefin Renate Künast (41 Punkte, -3) und FDP-Chef Philipp Rösler (37 Punkte, ebenfalls -3). Das Ende der Skala bilden Linken-Fraktionschef Gregor Gysi, zu dem nur 33 Prozent der Deutschen Vertrauen haben (-1), und als Schlusslicht Außenminister Guido Westerwelle, FDP (30 Punkte, -1). (abendblatt.de/ryb)