Meinung
Schumachers Woche

Die Realität ist nunmal ein Miststück

Hajo Schumacher
Abendblatt-Kolumnist Hajo Schumacher.

Abendblatt-Kolumnist Hajo Schumacher.

Foto: Reto Klar

Hamburg. Keine zweite Welle, haben Gesundheitsminister und Herzensvirologe diese Woche einhellig gesagt.

Da trifft es sich gut, dass die Wunder-App langsam fertig wird, die Covid-19 besiegen sollte. Hätte unser Leben ausschließlich an dieser App gehangen, wären wir jetzt alle tot. Die Seuche wirkt wie ein Brennglas, unter dem wir unser Denken, Glauben, Handeln deutlicher erkennen, auch unsere Technikgläubigkeit.

Hängen wir nicht alle dieser Silicon-Valley-Erzählung an, dass sich jedes Problem der Menschheit schon bald mit Big Data und künstlicher Intelligenz lösen ließe? „Solutionismus“ heißt diese kalifornische Glaubensrichtung.

Dummerweise ist die Realität oft komplexer. Meine erste Reportage über Wasserstoffautos habe ich 1988 geschrieben, den ersten Aufsatz über elektronische Verkehrssteuerung vor mehr als 20 Jahren.

Blick aus dem Fenster: In endlosen Staus wird Benzin verbrannt. Die Versprechen der Technologie und das richtige Leben klaffen bisweilen auseinander, vor allem in der Welt des Digitalen.

Was wurde uns nicht alles versprochen: Doch statt der Wissensgesellschaft bekamen wir Verschwörungstheorien. Statt aufregender Beziehungen bekamen wir Tinder. Statt Teilen bekamen wir Datenklau. Statt mehr Demokratie bekamen wir Trump und Bolsonaro. Statt Shopping-Erlebnissen bekamen wir verödete Innenstädte. Statt tollem Transport bekamen wir Uber und Tretroller. Statt schöner neuer Heimarbeit bekamen wir die Ausbeutungskultur der Start-ups.

Und: Statt dem Ende aller Krankheiten bekamen wir Covid-19.

Die Realität ist nun mal ein Miststück, das sich mit noch so viel Big Data und künstlicher Intelligenz nicht immer greifen lässt. Immerhin sind wir mit unserer neuen Corona-App schon mal für die nächste Pandemie gewappnet. Bis dahin vertrauen wir auf Händewaschen, Maske, Abstand – total analog, null technologisch.

Aber wirkungsvoll.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung