ZDF-Serie "Topfgeldjäger"

Mit Carbonara kriegt man Steffen Henssler

Foto: Oliver Fantitsch / Oliver Fantitsch/ZDF

Neu-Single Steffen Henssler, der in Hamburg das Restaurant "Henssler & Henssler" betreibt, ist heute in der 150. Folge "Topfgeldjäger" zu sehen.

Hamburg. Ein Kind von Traurigkeit ist er ja ohnehin nicht. Und zurzeit ist er richtig gut drauf. Denn beruflich läuft es gut für Fernsehkoch Steffen Henssler. Die 150. Folge von der ZDF-Serie "Topfgeldjäger" wird heute ausgestrahlt (15.05 Uhr), bei der er selbst ausnahmsweise auf die Kandidatenseite wechselt und Markus Lanz einmalig moderiert. Zudem ist der 38-Jährige ab Mai mit seiner Bühnenshow "Meerjungfrauen kocht man nicht" in Deutschland unterwegs.

"Mit einer guten Spaghetti Carbonara kann man mich kriegen", verrät Henssler, der sich vor Kurzem von seiner Freundin Kati trennte. Zurzeit habe er "keinen Bedarf" an Frauen, außer seinen "zwei Prinzessinnen", die zwei und drei Jahre alt sind und aus zwei vorherigen Beziehungen stammen. An die Liebe auf den ersten Blick glaubt er trotz aller Liebesenttäuschungen: "Das passiert zwar nicht so häufig, aber man soll die Hoffnung nie aufgeben." Zudem sei das Verlieben auch nicht planbar. Seitdem bekannt sei, dass er wieder Single sei, habe sich der Frauenanteil in seinem Restaurant Henssler & Henssler allerdings merklich erhöht, erzählt der Starkoch mit einem Schmunzeln. Es gibt wahrlich Schlimmeres im Leben eines Kochs ...