Hamburg. Nach Schummeln im Abitur will die Kammer lernen neu denken. Schulen sollten sich nämlich aus anderem Grund von KI bedroht fühlen.

Experten warnen vor den Gefahren der künstlichen Intelligenz (KI), Schulen können kaum verhindern, dass Systeme ChatGPT beim Erarbeiten von Referaten oder sogar in Prüfungen zum Schummeln eingesetzt werden – zuletzt in Hamburg womöglich sogar bei den Abiturklausuren. Die Hamburger Schülerkammer wirbt nun dafür, KI nicht etwa aus der Schule zu verbannen, sondern im Gegenteil ihre Potenziale im Unterricht und beim Lernen zu nutzen.