Hamburg. Start der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Grünen. Die Parteien zeigen sich optimistisch, aber es gibt auch Streitpunkte.

In Coronazeiten läuft alles anders – auch die Bildung der neuen Hamburger Regierung. Unter den derzeit gängigen Abstandsregeln haben sich SPD und Grüne mit einigen Wochen Verspätung am Donnerstag nun erstmals zu offiziellen Koalitionsgesprächen getroffen – im Großen Festsaal des Rathauses, der ja besonders viel Platz bietet. Natürlich stand der Auftakt der Gespräche dabei auch inhaltlich voll im Zeichen der Coronakrise. Denn diese bestimmt nicht nur dies Politik dieser Wochen und Tage – ihre Auswirkungen werden auch die kommenden Jahre deutlich prägen.