Hamburg

AfD-Fraktionschef Kruse greift Andy Grote an

Innensenator Andy Grote (SPD) und AfD-Fraktionschef Jörn Kruse

Foto: Daniel Reinhardt/Klaus Bodig / dpa/HA

Innensenator Andy Grote (SPD) und AfD-Fraktionschef Jörn Kruse Foto: Daniel Reinhardt/Klaus Bodig / dpa/HA

Kruse wirft dem Innensenator nach dessen Kritik an den "Merkel muss weg"-Demos einen "Kotau vor linksextremistischer Gewalt" vor.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.