Handwerkskammer

Vizepräsident bei Vandalismus-Tat gefilmt?

Foto: Patrick Piel

Neue pikante Details in der Affäre um zurückgetretenen Handwerkskammer-Vize kommen ans Licht. Präsident Josef Katzer bekommt Rückendeckung.

Hamburg. Mit einem offenen Brief und einer Unterschriftenliste haben sich die Angestellten der Handwerkskammer hinter Präsident Josef Katzer gestellt. Dieser habe eine angeblich sexuell genötigte Mitarbeiterin geschützt. "Für uns ist die losgetretene Schmutzkampagne wie ein Schlag ins Gesicht", heißt es. Derweil sickern weitere Details über die Affäre des zurückgetretenen Vizepräsidenten durch. Er sei gefilmt worden, wie er in der Garage das Nummernschild vom Auto der Sekretärin gerissen habe. Der Beschuldigte weist alle Vorwürfe zurück.