Hamburg

Elbphilharmonie knackt eine neue Rekordmarke

Besucher auf der Plaza der Elbphilharmonie am Freitag.

Besucher auf der Plaza der Elbphilharmonie am Freitag.

Foto: Michael Rauhe

Rund 10.000 Besucher kommen jeden Tag auf die Plaza. Das will die Elbphilharmonie im Juni groß feiern.

Hamburg. Sie ist noch keine 1000 Tage geöffnet, doch die Plaza der Elbphilharmonie kann im Juni 2019 einen Rekord vorweisen, der auch in der Tourismusstadt Hamburg seinesgleichen sucht. Wie die Betreiber am Freitag mitteilten, wird im Juni der Gast erwartet, der das Überschreiten der Marke von zehn Millionen Plaza-Besuchern seit der Eröffnung der Besucher-Plattform über dem Hamburger Hafen am 4. November 2016 bedeutet.

Die Elbphilharmonie will das mit einem Fest am kommenden Freitag (7. Juni, 13 bis 18 Uhr) feiern. Das Westin Hotel will Franzbrötchen beisteuern, die Getränkepreise sollen für diesen Tag abgesenkt werden. Geistige Nahrung wird ebenfalls versprochen: Kultursenator Carsten Brosda soll sprechen, das Foyer wird für Besucher geöffnet.

Wie die Betreiber des inzwischen weltberühmten Konzerthauses sagten, komme die Mehrheit der Plaza-Besucher aus Hamburg. Die Tickets sind kostenlos, da die Schlangen aber lang sind, kann man sie kostenpflichtig im Internet vorbestellen.

Jeder Fünfte der Plaza-Besucher sei auch zum Konzert in der Elbphilharmonie gewesen. Nimmt man die zehn Millionen Besucher und legt die knapp 1000 Tage zugrunde, die die Plaza jetzt geöffnet ist, kommt man auf einen Tagesschnitt von 10.000!