Konzerthaus

Elbphilharmonie in Hamburg

Die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen.

Die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen.

Foto: www.ta-caps.com/Thorsten Ahlf

Die Elbphilharmonie in der Hamburger HafenCity ist das neue Wahrzeichen der Hansestadt. Am 11. Januar 2017 wurde das Konzerthaus offiziell eröffnet und sofort zu einem Besuchermagneten von Weltniveau. Freude hatte die Elbphilharmonie bis dahin nicht immer gemacht, so wurde sie etwa viel teurer als geplant und der Bau dauerte deutlich länger als befürchtet. Jetzt ist die Elbphilharmonie ein wahr gewordener, 200.000 Tonnen schwerer Traum. Auf dem finalen Preisschild standen 789 Millionen Euro. Es wurden rund zehn Jahre Bauzeit, sieben Jahre Verspätung und ein Baustopp von rund einem Jahr. Täglich besuchen bis zu 16.000 Menschen die Plaza der Elbphilharmonie. Der Große Saal der Elbphilharmonie ist mit seiner speziellen Akustik und einer Auslastung von rund 99 Prozent so gut wie immer ausgebucht – seit der Eröffnung haben mehr als zwei Millionen Menschen ein Konzert in der Elbphilharmonie besucht. Das Konzerthaus steht auf 1761 Stützpfählen, die Glasfassade der Elbphilharmonie ist etwa 16.000 Quadratmeter groß, das Gebäude ist 110 Meter hoch. Lesen Sie hier News, Hintergründe und alles Wissenswerte zur Hamburger Elbphilharmonie.