Hamburg. Neue Statistik. Polizei warnt vor Handynutzung im Verkehr. Schon 45-mal mussten betrunkene E-Scooter-Fahrer Führerschein abgeben.

Obwohl die Zahl der Fahrradfahrer nach den bisher ausgewerteten Zählungen in diesem Jahr gegenüber 2018 zurückgegangen ist, hat es mehr Unfälle mit Radfahrern gegeben. Der Anstieg geht aus der Unfallstatistik der Hamburger Polizei für die ersten drei Quartale 2019 hervor, die dem Abendblatt vorliegt. Danach wurden von Jahresbeginn bis 30. September 2019 insgesamt 2802 Unfälle registriert, an denen Radfahrer beteiligt waren. Das entspricht einem Anstieg von sechs Prozent gegenüber den ersten drei Quartalen 2018, als lediglich 2643 Radlerunfälle gezählt wurden.