Neuer switchh-Punkt

Parkdruck am Lattenkamp wird offenbar noch größer

Durch die Einrichtung eines switchh-Punktes könnten Parkmöglichkeiten für car2go-Autos entstehen, allerdings sollen auch Parkplätze wegfallen.

Hamburg. Die Parkplatzsituation in Winterhude droht sich weiter zu verschärfen. An der U-Bahnstation Lattenkamp könnte nach Planungen der Hochbahn ein switchh-Punkt entstehen. Dadurch würden Parkmöglichkeiten für Autos des Car-Sharing-Anbieters car2go entstehen, allerdings sollen auch fast 20 Parkplätze durch die Baumaßnahme wegfallen.

„Grundsätzlich ist das Projekt zu begrüßen. Für die Parkplätze, die im Zuge der Maßnahme wegfallen werden, muss jedoch angesichts des jetzt schon massiven Parkdrucks rund um den Lattenkamp ortsnah Ersatz her", sagt Christoph Ploß, verkehrspolitischer Sprecher der CDU im Bezirk Nord.

Die Hochbahn wollte die Einrichtung des switchh-Punktes am Lattenkamp am Sonntag noch nicht bestätigen. "Wir schauen derzeit an allen Bahnhöfen mit hohem Umsteigeaufkommen nach geeigneten Standorten", sagte Sprecher Christoph Kreienbaum.

Barmbek bekommt einen Switchh-Punkt
Barmbek bekommt einen Switchh-Punkt
Video: HAMBURG 1

Hinter dem Mobilitätsangebot Switchh stehen die Hamburger Hochbahn, Car2go und die Autovermietung Europcar. Seit Mai 2013 können Kunden sich über das Internet oder eine Smartphone-App Informationen über die beste Verbindung im Öffentlichen Nahverkehr der Stadt anzeigen lassen. Auch die Taxivermittlung myTaxi ist enthalten. Derzeit gibt es 2300 registrierte switchh-Kunden, die neben den allgemein zugänglichen Informationen auch Vergünstigungen erhalten.

Sogenannte Switchh-Punkte gibt es bislang am Berliner Tor, in Bergedorf, Harburg, Eppendorf und am Wandsbeker Markt. Bauarbeiten laufen derzeit außer an der Saarlandstraße noch am Bahnhof Altona. Nach Angaben der Verkehrsbehörde werden dafür 33 bislang öffentliche Parkplätze in grüne switchh-Flächen umgewidmet.