Fachkräftemangel in der Kirche: Angesichts bevorstehender Pensionierungen kündigen sich Personalprobleme an. Die Nordkirche betreibt ein Projekt zur Nachwuchsförderung. Und so wie sich Dörfer für Ärzte attraktiv machen – machen es auch Gemeinden für Pastoren.

Hamburg. Die Nordkirche rüstet sich für die Zukunft. Akut gibt es zwar keinen flächendeckenden Pfarrermangel, sagt ein Sprecher der Nordkirche. Und auch für die nächsten Jahren sei man zuversichtlich. „Aber dann kommt ab 2020 eine große Pensionierungswelle auf uns zu.“ Um dann nicht mit viel zu wenig Seelsorgern dazustehen, hat die Nordkirche vor einiger Zeit ein Projekt gestartet, mit dem junge Menschen für ein Studium der Theologie und gerne auch für den Pastorenberuf begeistert werden sollen.