Horn

Nach Schießerei: MEK fasst Täter in Hotelzimmer

Das Mobile Einsatzkommando der Hamburger Polizei hat den "Schützen von Essen" gefasst. Der Mann soll im März in der Essener Gruga-Halle bei einer Schießerei zwei Menschen verletzt haben...

Beamte des Hamburger Mobilen Einsatzkommandos (MEK) haben den mutmaßlichen "Schützen von Essen" in einem Hotel in Horn festgenommen. Mirwais O. (36) soll in der Nacht zum 23. März in der Essener Grugahalle zwei Brüder (21) mit seiner Waffe schwer verletzt haben. Sie erlitten Schussverletzungen an den Beinen. Das Tatmotiv soll Ehrverletzung sein. Laut Ermittlungen hatte der jetzt Festgenommene als Sicherheitsdienstmitarbeiter auf einem Konzert mit afghanischen Künstlern eine Waffe in die Halle geschmuggelt und zweimal gezielt auf die Brüder aus den Niederlanden geschossen. Ein weiterer Schuss verfehlte unbeteiligte Konzertbesucher. Mirwais O., der aus Hamburg stammt, hatte sich in einem Hotel an der Rennbahnstraße versteckt. Fahnder der Mordkommission spürten ihn dort auf.