HVV

Hapag-Lloyd-Managerin wechselt als Vorstand zur Hochbahn

Merle Schmidt-Brunn (37) wechselt zum 1. April von Hapag-Lloyd zur Hamburger Hochbahn.

Merle Schmidt-Brunn (37) wechselt zum 1. April von Hapag-Lloyd zur Hamburger Hochbahn.

Foto: Hochbahn

Die gebürtige Hamburgerin Merle Schmidt-Brunn hat in mehreren Branchen Erfahrung gesammelt. Jetzt übernimmt sie eine Männerdomäne.

Hamburg. Vom Wasser auf die Schiene: Die bisherige Hapag-Lloyd-Managerin Merle Schmidt-Brunn wird zum 1. April Finanzchefin der Hamburger Hochbahn. Das gab das größte Verkehrsunternehmen der Stadt am Mittwoch bekannt.

Hamburger Hochbahn: Schmidt-Brunn übernimmt als erste Frau Finanzressort

Es ist das erste Mal in der Geschichte der Hochbahn, dass eine Frau das Vorstandsressort Finanzen und Nachhaltigkeit übernimmt. Schmidt-Brunn (37) ist bei der Reederei Hapag-Lloyd als Senior Director Financial Analytics tätig. Sie folgt auf Helmut König (62), der Ende April nach 13 Jahren aus Altersgründen ausscheidet.

Die gebürtige Hamburgerin Schmidt-Brunn legte ihr Abitur am Gymnasium Oldenfelde ab und studierte anschließend in Braunschweig, Kanada und Spanien Finanz- und Wirtschaftsmathematik. Anschließend war sie zunächst für den Versicherungskonzern Generali tätig, bevor sie 2015 zur Hapag-Lloyd kam.

Weibliche Finanzvorstände in börsennotierten Unternehmen sind vergleichsweise selten. Nach einer aktuellen Auswertung des Wirtschaftsprüfungsnetzwerks Ernst & Young (EY) liegt der Frauenanteil in diesem Ressort nur bei 20 Prozent und damit deutlich unter dem in operativen Funktionen (32) und beim Personalressort (25).

( leo )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft