ÖPNV

HVV – News und Infos zum Hamburger Verkehrsverbund

HVV-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt in Hamburg.

HVV-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt in Hamburg.

Foto: Michael Rauhe

Im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) arbeiten 25 Verkehrsunternehmen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zusammen. Davon profitieren etwa 3,5 Millionen Menschen in der Metropolregion Hamburg. Wir liefern Ihnen hier aktuell die wichtigsten Infos und Nachrichten zum HVV.

Die Corona-Pandemie hat den Verkehr in Hamburg stark verändert: Es gibt deutlich weniger Kraftfahrzeuge auf den Straßen und sehr viel weniger HVV-Nutzer – dafür fahren die Hamburger häufiger mit dem Fahrrad. Das zeigen mehr als ein Jahr nach dem ersten Lockdown aktuelle Daten der Verkehrsbehörde und des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV).

Nach den Messungen der Verkehrsbehörde ist die sogenannte „mittlere Verkehrsstärke“ des Kfz-Verkehrs auf den Hamburger Straßen durch die Pandemie phasenweise um etwas mehr als ein Drittel gesunken.

Starker Einbruch der Fahrgastzahlen beim HVV

Einen noch deutlich stärkeren Einbruch durch die Pandemie erlebt der Hamburger Verkehrsverbund (HVV). Im Jahr 2019 verzeichnete der HVV insgesamt 795,5 Millionen Fahrgäste - und mit Beginn der Pandemie gingen die Fahrgastzahlen laut HVV-Sprecher Rainer Vohl um bis zu 70 Prozent zurück.

Wichtige Fragen zum HVV

„In Zusammenhang mit Lockerungen und umfassenden Sicherheitskonzepten stiegen die Fahrgastzahlen ab Ende April 2020 wieder deutlich an, vom Frühsommer bis in den Oktober betrug der Rückgang nur noch 25-30 Prozent“, sagt HVV-Sprecher Vohl.

Der zweite Lockdown ab November sorgte aber für einen neuen Einbruch. „Seit Januar 2021 liegen die Fahrgastzahlen um 55-60 Prozent unter Vor-Corona-Niveau. Dieser Rückgang betrifft alle Linien.“