Hamburg. Kosten sollen bis 2024 um 84 Millionen Euro sinken. Vorstände kündigen drastisches Sparprogramm an: “Alles durchforsten“.

Der Hamburger Hafen verliert immer mehr den Anschluss an seine Konkurrenz. Zwei Vorteile haben ihn einst im Wettbewerb mit den großen Seehäfen Rotterdam und Antwerpen stark gemacht: seine vorzüglichen Anbindungen ins Hinterland zum schnellen Weitertransport der Ladung und seine hohe Produktivität. Beim Ausbau ihrer Transportnetze kommen die Konkurrenzhäfen nun voran. Bei der Produktivität haben sie die deutschen Seehäfen und damit auch Hamburg überholt.