Hamburger Innenstadt

Vom Kino zur Drogerie: Neuer Mieter im Streit's-Haus

Das Streit’s Haus am Jungfernstieg noch mit dem Mieter Clas Ohlson

Das Streit’s Haus am Jungfernstieg noch mit dem Mieter Clas Ohlson

Foto: Klaus Bodig

Früher waren am Jungfernstieg Hollywoodfilme zu sehen, dann kamen Haushaltswaren. Künftig zieht eine Drogeriekette ins Traditionshaus.

Hamburg. Das Streit’s Haus am Jungfernstieg bekommt einen neuen Mieter. Nachdem der schwedische Haushaltswarenhändler Clas Ohlson im vergangenen April alle Hamburger Standorte überraschend dicht gemacht hatte, zieht Rossmann mit seinem 4000. Drogeriemarkt in das traditionsreiche Ensemble. „Wir haben jemand gesucht, der Waren für den täglichen Bedarf anbietet“, bestätigte Eigentümer Christoph Reimers (Streit’s Grundstücksverwaltung) die Neueröffnung.

Rossmann hat durch den Abriss des Deutschlandhauses am Gänsemarkt einen Standort in der Hamburger Innenstadt verloren. Der Kontakt wurde durch die Berater von BNP Paribas Real Estate vermittelt. Seit 2016 waren die Geschäftsräume an der Hamburger Flaniermeile von Clas Ohlson genutzt worden, nachdem dieser Teil des historischen Baus und ehemaligen Kino-Standorts neu errichtet worden war. Nach dem Auszug stand die zweigeschossige Fläche leer. Ende Juli war dort das schwedische Mode-Unternehmen NA-KD für einige Wochen mit einem Pop-up-Shop eingezogen.