Knorr, Langnese und Co.

Niederländer ist neuer Unilever-Chef in Hamburg

Peter Dekkers hat am 1. August als Executive Vice President (EVP) Unilever DACH die Verantwortung für Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernommen.

Peter Dekkers hat am 1. August als Executive Vice President (EVP) Unilever DACH die Verantwortung für Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernommen.

Foto: Unilever Deutschland Gmbh / Unilever Deutschland GmbH

Peter Dekkers hat Ulli Gritzuhn abgelöst. Der studierte Mathematiker nennt Nachhaltigkeit als Thema der Zukunft

Hamburg. Der Konsumgüterkonzern Unilever in Hamburg hat einen neuen Chef. Bereits seit dem 1. August leitet der gebürtige Niederländer Peter Dekkers als Executive Vice President die Geschäfte für Deutschland, Österreich und die Schweiz (die so genannte DACH-Region) von der HafenCity aus, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Der 53-Jährige löst Ulli Gritzuhn ab, der Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet wurde. Von 2013 bis 2017 war Dekkers Verkaufschef von Unilever in Deutschland. In den vergangenen zwei Jahren war er als Executive Vice President für den Konzern mit Marken wie Knorr, Langnese, Dove und Coral in den skandinavischen Ländern tätig.

Neuer Unilever-Chef: "Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr Bedeutung"

„Ich übernehme die Verantwortung für Unilever DACH in einer besonders spannenden Zeit. Verbraucherinnen und Verbraucher werden immer anspruchsvoller, Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung und die Digitalisierung stellt bestehende Geschäftsmodelle in Frage. Vor diesem Hintergrund muss sich Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz zukunftsfähig aufstellen. Auf diese Herausforderung freue ich mich“, sagte Dekkers laut Pressemitteilung.

Der neue DACH-Chef startete seine berufliche Karriere bei Unilever in der Forschung und Entwicklung. Nach verschiedenen Stationen im Marketing wechselte der studierte Mathematiker in den Verkauf.