Rückruf

Brandgefahr: Volvo ruft 54.000 Autos in Deutschland zurück

Rückruf: Volvo hat Probleme mit einigen Modellen – es besteht Brandgefahr.

Rückruf: Volvo hat Probleme mit einigen Modellen – es besteht Brandgefahr.

Foto: ARND WIEGMANN / Reuters

Weil ein Teil schmelzen und einen Motorbrand auslösen kann, ruft Volvo eine halbe Million Autos zurück. Welche Modelle betroffen sind.

Berlin.. Bittere Nachricht für den schwedischen Autobauer Volvo – aufgrund einer Fehlproduktion werden weltweit 500.000 Autos des Herstellers zurückgerufen. Auch 54.000 deutsche Volvo-Fahrer sind betroffen.

Grund für den Rückruf ist eine Komponente im Motorraum, die schmelzen könne, sagte ein Volvo-Sprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Das könne sogar bis zu einem Motorbrand führen. Immerhin: Bisher gebe es noch keine Berichte darüber, dass irgendwo Personen verletzt worden sind. Auch von Unfällen wisse man bisher nicht.

Nach Angaben des schwedischen Fernsehsenders SVT geht es um Modelle mit vierzylindrigen Dieselmotoren, die in den Jahren 2014 bis 2019 gebaut wurden. Dazu zählen demnach unter anderem der V40, V60, V70, S80, XC60 und XC90.

Volvo mit Riesen-Rückruf: Zweite Hiobsbotschaft in kurzer Zeit

Für das zum chinesischen Autobauer Geely gehörende Unternehmen ist es die zweite schlechte Nachricht innerhalb einer Woche. Erst am Donnerstag hatte der Fahrzeughersteller trotz deutlich steigender Verkaufszahlen für das zweite Quartal 2019 einen scharfen Gewinneinbruch vermeldet.

Im März wurde bekannt, dass Volvo die Geschwindigkeit seiner Autos drosseln will. bfh

Rückrufe – zuletzt häufig wegen des Dieselskandals – geschehen in der Branche öfter.