Luftfahrt

Lufthansa Technik präsentiert Rekordzahlen

Rekordumsatz und Anstieg der betreuten Maschinen um 12,6 Prozent – das Unternehmen stellte seine Bilanz für 2018 vor.

Hamburg. Lufthansa Technik hat im Jahr 2018 ein ehrgeiziges Ziel erreicht: Erstmals betreut das Unternehmen weltweit mehr als 5000 Flugzeuge. Im vergangenen Jahr legte die Zahl um 12,6 Prozent auf 5131 Maschinen zu. "Das entspricht rund einem Fünftel der weltweit im Einsatz befindlichen Flugzeugflotte", sagte Johannes Bußmann, Chef von Lufthansa Technik, bei der Bilanzvorlage in Hamburg.

Der Umsatz kletterte marktüberdurchschnittlich um 9,5 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 5,9 Milliarden Euro, der Gewinn vor Steuern verbesserte sich auf 394 (Vorjahr 378) Millionen Euro. Das gelang, wie Bußmann sagte, trotz steigenden Preisdrucks und höherer Investitionen. Auch am Heimatstandort Hamburg, wo Lufthansa Technik rund 8500 Beschäftigte hat, wird investiert: "Hier entsteht bis zum Jahr 2022 für 42 Millionen Euro der modernste Werkstatt für Hydraulikkomponenten", so Bußmann.